Die Mitte fühlt sich leicht an

Schließen möchte ich den Blog für dieses Jahr mit einer  kleinen Geschichte vom nicht unumstrittenen Bert Hellinger:

„Jemand fragte einen alten Lehrer: ,Wie machst denn Du das, wenn Du andern hilfst? Oft kommen zu Dir Leute und fragen Dich um Rat in Dingen, von denen Du nur wenig weißt. Doch nachher geht es ihnen besser.‘ Der Lehrer gab zur Antwort: ,Nicht am Wissen liegt es, wenn einer auf dem Wege stehenbleibt und nicht mehr weiter will. Denn er sucht Sicherheit, wo Mut verlangt wird, und Freiheit, wo das Richtige ihm keine Wahl mehr läßt. Und so dreht er sich im Kreis. Der Lehrer aber widersteht dem Vorwand und dem Schein. Er sucht die Mitte, und dort gesammelt wartet er – wie einer, der die Segel ausspannt vor dem Wind -, ob ihn vielleicht ein Wort erreicht, das wirkt. Wenn dann der andere zu ihm kommt, findet er ihn dort, wohin er selber muß, und die Antwort ist für beide. Beide sind Hörer.‘ Und er fügt hinzu: ,Die Mitte fühlt sich leicht an.'“

Advertisements

0 Responses to “Die Mitte fühlt sich leicht an”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Archive

RSS Tagestipp DLF

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

%d Bloggern gefällt das: