Präsenzstunden

…können sehr nervig sein, wie letzte Woche (Versuch einer Diskussion mit 8.Klässlern zu einem Kurzfilm „Hiyab“ – der Einzige, der geredet hat, war ich) – es ist halt auch für die Schüler irgendwie eine Freistunde.

…oder heute sehr entspannend: Keine Sponti-Vertretung, ein volles Kaffee-Haferl, PC im Lehrerzimmer an und meinen Google-Reader mal wieder ausführlich gelesen. Viele neue Ideen gefunden, na das hat sich rentiert. Da fährt man dann ungehetzt zu einem Bewerbungstraining mit den Neunern hinterher.

Mal sehen, was nächste Woche auf dem Programm steht…

Advertisements

3 Responses to “Präsenzstunden”


  1. 1 markusmaerkl Mittwoch,5 März, 2008 um 17:57

    Ich hoffe, der Stundenplaner liest das nicht, nicht dass er noch auf Ideen kommt…

  2. 2 Herr Rau Mittwoch,5 März, 2008 um 18:21

    Deswegen sind mir solche Präsenzstunden lieber als das, was bei uns „Bibliothekspräsenz“ heißt. Da hat man zwar immer seine Ruhe, muss aber in der Bibliothek sitzen und gelegentlich mal einen ein Buch ausleihen lassen.

  3. 3 markusmaerkl Mittwoch,5 März, 2008 um 18:41

    Bitte nicht so laut, ich will hier keinen Konrektor auf kreative Ideen kommen lassen… 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Archive

RSS Tagestipp DLF

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

%d Bloggern gefällt das: