Audiobearbeitung

Die eigene Stimme zu hören ist für mich immer eine Katastrophe – ich denke zurück an die schrecklichen Sprachlabore meiner Schulzeit, wo die Lehrerin erhöht vor einem  gigantischen Schalterwerk saß – die Schüler nie wissend, wen sie gerade abhört. Der totale Lauschangriff, zur Sprechmaschine degradiert.

Deshalb zögere ich auch, Audiobearbeitung im Unterricht einzusetzen, was natürlich ein Blödsinn ist. Den Schüler macht es immer wieder Spaß, „was“ mit meinem MP-3-Player, dem eigenen Handy oder so aufzunehmen. Beispielsweise: Vor den Osterferien haben wir Joachim Friedrich im Rahmen einer Autorenlesung interviewt und dann auf meine Webseite hochgeladen, ein Sprachprojekt mit einer tschechischen Schule gemacht (Vokabel- und Grammatikeinheiten), der leider nie richtig zustande kam…Also erste Gehversuche mit Audactiy habe ich hinter mir und war hoch erfreut, wie schnell die Schüler mit der Software zurechtkommen. An die große Literatur habe ich mich aber noch nicht herangewagt…

Heute war ich beim BR in der großen Stadt- er macht im Rahmen der Tatfunk-Reihe Lehrerfortbildungen zu dem Thema. War super, habe mir von den Profis doch das eine oder andere abgeschaut. Dabei habe ich den netten Kolleginnen mit Magix gearbeitet, das es für Schulen auch kostenlos gibt. Und es ist spannend, die Leute zu sehen, die man sonst nur aus dem Radio kennt – Bernhard Jugel und Katja Huber waren die Leiter, die uns animiert haben mit Stimme und Wörtern zu spielen.

Also hat es mir heute sehr viel Lust gemacht, die Lesenacht in diesem Jahr mal anders zu gestalten – es wird mit den Schülern der 5. Klasse eher eine Audionacht werden. Mal sehen, vielleicht produzieren wir dann Gruselgeschichten.

Ach ja, die eigene Stimme zu hören habe ich mich mittlerweile gewöhnt. Da könnte man gleich die nächste Fortbildung buchen – Sprecherziehung und Stimmtraining… 🙂

Und einen Hinweis noch an alle, die es noch nicht kennen: Stefan „Lernardo“ Waba hat ein sehr gutes Screencast zu Audacity erstellt – 10 Minuten und alles verstehen!

Advertisements

0 Responses to “Audiobearbeitung”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Archive

RSS Tagestipp DLF

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.

%d Bloggern gefällt das: